Gregor Hennig

„Nichts bewegt mich so sehr wie andere Menschen. Das gilt insbesondere in der Musik. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Kraft der Musik in den Händen der Musiker liegt, und zwar ganz wortwörtlich in den Händen. Das hat nichts mit Ehrlichkeit oder Natürlichkeit zu tun. Ich finde, dass manche der aufregendsten Klänge gerade die besonders künstlichen sind. Aber ich bin sicher, dass es unerlässlich ist, die Hände zu verwenden, wenn man berührende Musik aufzeichnen will. Gerade in der Live-Aufzeichnung von Bands liegt durch die einzigartige und komplexe Verwobenheit aller damit verbundenen Unwillkürlichkeiten eine Macht, die sich durch nichts ersetzen lässt.“

Gregor Hennig ist Spezialist für die Schnittstelle zwischen kantigem Pop und handgespielter Musik.

Seit 30 Jahren ist er Musiker, Tontechniker und Musikproduzent und hat in Hamburg, London und Hannover etwa 200 Alben produziert. Seit 2013 arbeitet er im traditionsreichen Studio Nord Bremen, das über eine umfassende technische Ausstattung aus den 50er und 60er Jahren verfügt und für die analoge Produktionsweise so geeignet ist wie kaum ein anderes in Deutschland.

Zu seinen wichtigsten Referenzen der letzten Jahre zählen Bela B., Rhonda, Die Sterne, Me And My Drummer und Grausame Töchter.

Kontakt:

Benito Pflüger

benito@woistdieeuphorie.com