Gregor Hennig

„Künstlichkeit ist das zentrale und spannendste Element heutiger Popmusik. Die eigentliche Kraft aber liegt in den Händen der MusikerInnen.“ 




Gregor Hennig ist Spezialist für die Schnittstelle zwischen kantigem Pop und Live-Performance.
 Während der letzten 25 Jahre hat er in Hamburg, London und Hannover etwa 200 Alben produziert. Seit 2013 hat er seinen Sitz im Studio Nord Bremen, das über eine einzigartige technische Ausstattung aus den 50er und 60er Jahren verfügt und für analoge Produktionen geeignet ist wie kein zweites Studio in Deutschland.

 Zu seinen wichtigsten Referenzen der letzten Jahre zählen Bela B., Rhonda, Die Sterne, Me And My Drummer und Grausame Töchter.


Foto: Yelda Yilmaz